Zum Inhalt springen
  • Von: DOAG-Redaktion
  • ijug Java
  • 18.04.2019

Neues Update von Oracle JDK 8: kostenpflichtig bei kommerzieller Nutzung

Oracle hat am Dienstag ein neues Update von Oracle JDK 8 veröffentlicht und dabei die kostenfreie kommerzielle Nutzung abgeschafft.

Bereits im März 2018 hatte Oracle angekündigt, ab 31. Januar 2019 Updates und Patches für das Oracle Java Development Kit 8 (Oracle JDK 8) kommerziellen Nutzern nicht mehr wie bisher kostenfrei zur Verfügung zu stellen. Am Dienstag, den 16. April 2019 hat das Unternehmen nun seine Ankündigung in die Tat umgesetzt: Abends veröffentlichte Oracle ein Sicherheitsupdate für Java SE 8, das die Updates 211 und 212 für JDK 8 beinhaltet – diese sind ohne entsprechende Lizenz nicht mehr für die kommerzielle Nutzung verfügbar. Für den individuellen privaten Gebrauch garantiert Oracle aktuell eine lizenzfreie Nutzung bis Ende 2020.

Nicht betroffen von dieser Änderung sind neben Nutzern, die bereits Java SE lizensiert haben, jene Anwender, die über eine Lizenz von Oracle-Produkten verfügen, die Java SE enthalten. Hierzu zählen WebLogic Standard Edition, WebLogic EE, WebLogic Suite, Internet Application Server Enterprise Edition, Oracle Forms, GlassFish Server, Coherence Standard Edition, Coherence EE, Coherence Grid Edition, WebCenter Content und WebCenter Universal Content Management.

Betroffenen Anwendern bieten sich nun drei Optionen: Die Lizensierung von Java SE, der Umstieg auf die Alternative OpenJDK oder der sehr risikoreiche Weiterbetrieb von Oracle JDK 8 ohne Updates.

Titelbild: © Victor Correia